Berufsverband der Tierverhaltensberater und -trainer e.V. Kontakt Login Mitglied werden

Aktuelles

Standespolitische und standesrechtliche Themen

Bundesrat fordert Gesetz zur Anerkennung von Assistenzhunden

Assistenzhunde erleichtern vielen Menschen das Leben. Nicht nur als Blindenführhunde, auch Diabetiker, Epileptiker oder Menschen mit Posttraumatischer Belastungsstörung profitieren von ihnen. Aber Ausbildung und Haltung sind teuer. Noch müssen Halter die Kosten dafür selbst tragen, aber Änderung ist in Sicht.

In einem Beschluss vom 10.2.2017 hat der Bundesrat die Bundesregierung aufgefordert, „zeitnah einen Gesetzentwurf vorzulegen“, mit dem Assistenzhunde für Menschen mit Behinderungen anerkannt werden. Damit könnten Assistenzhunde Aufnahme in das Hilfsmittelverzeichnis nach §139 SGB V finden, und es würde die rechtliche Voraussetzung dafür geschaffen werden, dass Assistenzhunde im Schwerbehindertenausweis eingetragen werden können, heißt es in dem Beschluss.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren
Tierberufe Ausbildung bei der ATN Akademie

VDTT – Berufsverband der Tierverhaltensberater und –trainer e.V.

 

office(@)vdtt.org