Log in
Berufsverband der Tierverhaltensberater und -trainer e.V. Kontakt LoginMitglied werden

Aktuelles

Standespolitische und standesrechtliche Themen

Buchankündigung: "Warum tut der Hund, was er tut?"

  • geschrieben von 

Der VDTT freut sich, ein Buch von seinem Mitglied Frau Christine Holst vorstellen zu dürfen. Wir wünschen allen Lesern viel Freude und viele "Aha-Erlebnisse".

Zum Buch:

Warum tut der Hund, was er tut?

Mit einem Vorwort von Günther Bloch und einem Nachwort von Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen

TitelBild WarumTutDerHundKönnten wir unseren Hunden diese Frage stellen, so würden ihre Antworten sehr individuell sein. So individuell wie sie selbst und die Umgebung, in der sie leben. Denn jedes Mensch-Hund-Team ist einzigartig und verdient einen ganzheitlichen Blick. Folglich ist die Grundlage für eine erfolgreiche Verhaltenstherapie wie auch für das Training ein tiefgreifendes Verständnis für die Individualität und Persönlichkeit von Menschen und ihren Hunden. Erst das umfassende Ergründen beider Ontogenesen enträtselt Ursachen für ‚Problem’ ‑Verhalten.

„Wer Hunde verstehen will, muss sich auch sehr ausführlich mit dem Menschenverhalten beschäftigen. Der Autorin gelingt es in bisher nie dagewesener Form, einen Leitfaden zu offerieren, der Kommunikation in seiner Ganzheit verstehen lässt und eine Fallanalyse ermöglicht, die in eine nachvollziehbare Diagnose mündet.“ Günther Bloch

„Christine Holst etabliert mit ihrem fein verzweigten Anamnese-Baum eine solide Basis verhaltensbiologischer wie physiologischer Kenntnisse, um folgerichtig und nachvollziehbar Therapie- und Trainingskonzepte entwickeln zu können. Wahrlich objektives Neuland ohne Neuschöpfungen zur Verhaltensbenennung und subjektive Umschreibungen. Danke dafür.“ Dorit Urd Feddersen-Petersen

In seinem gesamtheitlichen und undogmatischen Ansatz bedient dieses Buch die holistische Betrachtung und Verantwortung für das Mensch‑Hund‑Team.

Es ist das erste Buch seiner Art, dass nicht nur alle möglichen Ursachen über das „Warum der Hund tut, was er tut“ aufzeigt; sondern auch den Menschen einbezieht, wie dieser im Kommunikationsprozess überhaupt erreicht werden kann. Der Anamnese-Baum dient nicht nur als Leitfaden zur Fallanalyse, sondern auch als Vermittlung von umfassendem biologischem und verhaltensbiologischem Fachwissen.

Verhaltensanalysen zur Diagnosestellung komplettieren das hier vermittelte Handwerkzeug für nachhaltige Lösungskonzepte.

Ein Fachbuch, das an verstehbarer Wissensvermittlung nichts auslässt, für die Komplexität sensibilisiert und die eigene Beobachtung schärft. Adressiert an alle Berufsgruppen, die mit Hunden zu tun haben. Aber ebenso für Hundehalter zur Wissensanreicherung gut lesbar.

192 S., 54 Farbfotos, 27 Zeichnungen, geb. ISBN 978-3-8001-0854-1. € 29,90; Erscheint voraussichtlich am 16.03.2017; Ulmer-Verlag

 


Zur Autorin

Christine Holst ist Dipl. Betriebswirtin, kommt aus dem Marketing Management und arbeitet seit 2005 nach Abschluss der Tierpsychologie (ATN) als Mensch-Hund-Coach mit dem Schwerpunkt der Verhaltenstherapie. Sie veranstaltet und hält Fachseminare für Hundetrainer in Norddeutschland.

canis major logo

VDTT

Der VDTT wurde 2005 durch Absolventen der ATN, der Akademie für Tiernaturheilkunde, gegründet. Die damaligen Gründungsmitglieder gehörten noch zu den Pionieren der angewandten Verhaltenskunde.

Tierberufe Ausbildung bei der ATN Akademie

VDTT – Berufsverband der Tierverhaltensberater und –trainer e.V.

 

sekretariatreck(@)vdtt.org

Log in or Sign up